Frauen Bez C - 11.11.2018

HSG Großen-Buseck/Beuern – HSG Eibelshausen/Ewersbach II 27:21 (19:8)

Erneut zwei Punkte für die Busecker Frauen
Von der ersten Minute des Spiels an zeigte sich die Stärke der HSG Großen-Buseck/Beuern gegenüber den Gästen aus Eibelshausen. Selbstbewusst gingen die Spielerinnen auf das Feld und zeigten von Beginn an eine starke Leistung in der Abwehr, an welcher Eibelshausen immer wieder scheiterte.

Die Frauen der Heimmannschaft wiesen mit dem Anwurf direkt die Gäste in ihre Grenzen. Die Abwehr stand zunächst wie eine Mauer und sprach sich so gut ab, dass für Eibelshausen kein durchkommen bestand. Im Gegenzug traf die HSG Großen-Buseck/Beuern wiederholt und zeigte auch ein gutes Rückzugsverhalten. Aufgrund von technischen Fehlern im Angriff, gab man dem Gegner dann leider doch Chancen, wodurch man sich zunächst nicht absetzen konnte. Nach kurzer Zeit war das Gefühl für den Ball aber wieder da und so konnten die Busecker Frauen einen Treffer nach dem anderen landen. Diese gute Leistung wurde trotzallem durch den Gegner ein wenig eingeschläfert, doch nach einem gegnerischen Time Out war die HSG Großen-Buseck/Beuern wieder wach gerüttelt und es konnte beruhigt mit einer 19:8-Führung in die Halbzeit gehen.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit schienen die Frauen der HSG Großen-Buseck/Beuern wie ausgewechselt. Die Leistung insgesamt schien geradezu einzubrechen. Die technischen Fehler im Angriff vermehrten sich immer mehr und mehr und auch die Absprache in der Abwehr stimmte nicht. Dadurch erhielt  die HSG Eibelshausen/Ewersbach II unnötige Chancen, welche sie auch zu nutzen wussten. Dem Anschein zum Trotz, dass dieses Spiel unnötigerweise noch gedreht wird, traf die Heimmannschaft weiterhin und konnte sich in der 45. Minute auch wieder auf ihre Stärken besinnen, was sich dann auch im weiteren Spielverlauf zeigte. Die Abwehr war wieder da und auch die Torhüterin Jessica Rühl zeigte ein paar starke Paraden. Zudem wurde auch das Spiel im Angriff wieder flüssiger und die heimischen Frauen konnten sich wieder weiter absetzen. Mit viel Anfeuerung durch die Fans, welche sich auch an einem Sonntagabend in der Halle einfanden, konnte die HSG Großen-Buseck/Beuern sich dann mit einem 27:21-Sieg verabschieden und nimmt diese zwei wichtigen Punkte mit in die nächsten Trainingseinheiten.

Mit dieser Stärkung im Rücken blicken die Frauen der HSG Großen-Buseck/Beuern nun dem Spiel gegen die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II am 25.11.2018 in Münchholzhausen entgegen und hoffen auch dort auf Unterstützung durch Fans.

Es spielten:

Im Tor: Natascha Jung, Jessica Rühl

Jessica Herbst, Katharina Dams (5), Katrin Nasswetter, Michelle Hoffmann (9/4), Svenja Peters (3), Vanessa Gensterblum, Kira Kopietz, Annemarie Scheld (8), Julia Schön (2), Ulrike Kohlitz

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen