Frauen Bez C - 25.11.2018

HSG Dutenh./Münchholzh. II – HSG Großen- Buseck/Beuen 21:19 (8:10)

Hart umkämpftes Spiel bis zum Ende
Von Beginn an deutete sich in der Münchholzhausener Halle ein spannendes Spiel an, denn beide Mannschaften waren motiviert und wollten unbedingt dieses so wichtige Spiel gewinnen.

Schon früh ging die HSG Großen-Buseck/Beuern in Führung und zeigte den benötigten Siegeswillen für dieses Spitzenspiel. Auch die Abwehr der Frauen war sehr stark, die Absprachen stimmten und es wurden nur wenige Fehler gemacht. Auch das schnelle Spiel nach vorne zeigte Wirkung und so konnten zwar weitere Treffer gelandet werden, jedoch war auch die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II heute bereit alles zu geben. Dadurch fielen zwar nicht viele Tore, aber trotzdem konnte Dutenhofen erst in der 12. Minute zum 3:3 ausgleichen.  Grund waren dafür auch die Torwürfe seitens der Busecker Frauen, da diese teilweise nicht platziert genug waren. Jedoch hatten sie bald den Dreh raus, trafen gezielter und mit Michelle Hoffmanns Siebenmeter zum 3:5 in der 14. Minuten war der Knoten endgültig geplatzt. Die zwei Tore Führung konnte auch weiterhin gehalten werden und die Frauen der HSG Großen-Buseck/Beuern gingen bei dem bisher ungeschlagenen Gegner mit 8:10 in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit zeigte sich bei den Busecker Frauen nicht der sonstige Leistungseinbruch, sondern die Damen waren schnell wieder im Spiel und führten weiterhin über lange Zeit das Spiel an. Trotz allem war der Kampf auf beiden Seiten hart, den die Dutenhofener Frauen gaben nicht klein bei . Doch weiterhin war die HSG Großen-Buseck/Beuern in dieser Partie spielführend und konnte ihre Führung zwischenzeitlich auf drei Tore ausbauen. Hierbei sind vor allem das Zusammenspiel hervorzuheben, welches zu sehr schönen Spielzügen und entsprechend großartigen Toren führten. Doch gegen Beginn der letzten zehn Minuten schien das Spiel zu kippen. Dutenhofen nutzte dies und konnte in der 53. Minute zum 18:18 ausgleichen. Im weiteren Spielverlauf konnte sich die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II bis auf zwei Tore absetzen, doch gaben die Busecker Frauen nicht auf. Es wurde weiter gekämpft und es konnte ein weiterer Treffer gelandet werden. Doch leider sollte es bei diesem Spiel nicht ausreichen und die HSG Großen-Buseck/Beuern konnte die zwei Punkte nach einem 21:19-Endstandicht mit nach Hause nehmen.

Zwar enttäuscht aber mit Blick nach vorne kehrten die Frauen wieder nach Hause zurück und setzen darauf im nächsten Heimspiel gegen die HSG Hinterland wieder zwei Punkte zu gewinnen. Dabei setzen sie natürlich auf Unterstützung durch Fans und hoffen, dass die Halle am 09.12.2018 gut besucht sein wird.

Es spielten:

Im Tor: Mareike Braun, Natascha Jung

Jessica Herbst, Katharina Dams (3), Katrin Nasswetter, Isabell Rothe (3), Michelle Hoffmann (4/1), Svenja Peters (2), Vanessa Gensterblum, Kira Kopietz, Annemarie Scheld (4/1), Julia Schön (3), Johanna Brück

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen