Männer BOL - 09.02.2019

MSG Linden II – HSG Großen-Buseck/Beuern 23:26 (10:13)

Buseck siegt im Duell der Aufsteiger
Im Duell der Aufsteiger sichert sich die HSG Großen-Buseck/Beuern gegen die MSG Linden II zwei wichtige Punkte. Eine konstant starke und konzentrierte Abwehrleistung ebnet dabei den Weg zum Sieg.  

Im Duell der beiden Aufsteiger konnte die erste Männermannschaft der HSG Großen-Buseck/Beuern einen wichtigen Sieg gegen die MSG Linden II erringen. Nachdem die Mannschaft in den durchwachsenen Spielen gegen die HSG Marburg/Cappel und den TSV Kirchhain keinen Sieg verbuchen konnte, konnte man erstmals wieder doppelt punkten.

Mit einer hochmotivierten Truppe reiste die HSG Großen-Buseck/Beuern nach Linden zum Spiel gegen die MSG Linden II. Nachdem die Mannschaft in den letzten Duellen mit der MSG immer wieder den Kürzeren zog, sollte an diesem Wochenende der Bock umgestoßen werden. Hinzukam, dass die Mannschaft auf Grund der teilweise durchwachsenen Vorstellungen in den vorherigen Spielen erheblich unter Zugzwang stand, da man sonst einen sicheren Platz im Tabellenmittelfeld verlassen hätte.

Nach dem Anpfiff entwickelte sich aber eine zunächst ausgeglichene Partie. Die Busecker, die in den vorherigen Spielen immer den Start verschliefen, zeigten sich besonders in der Abwehr hellwach und wussten um Stärken des Gegners. Allerdings stellte sich nach den ersten zwölf Minuten ein Zwischenstand von 4:4 ein. Auch im weiteren Verlauf agierten beide Teams auf Augenhöhe, sodass sich bis zum 7:7 in der 20. Spielminute keine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. Erst danach gewannen die Gäste der Busecker HSG leichtes Oberwasser. Einige starke Abwehraktionen, sowie ein gut aufgelegter Sebastian Schmidt im Tor der HSG, waren Grund für einen 3:0-Lauf der Gäste. In Folge des plötzlichen 7:10-Rückstandes seiner Mannschaft, war MSG-Coach Melle gezwungen seine Auszeit zu nehmen. Trotz der Unterbrechung stellte sich auf Seiten des MSG keine Besserung ein. Die Busecker nutzten bis zur Halbzeitpause ihre Chancen und gingen mit einer verdienten 10:13-Führung in die Kabine.

Wenn man von einer Schwächephase der HSG Großen-Buseck/Beuern reden muss, kann man die ersten drei Minuten nach dem Seitenwechsel erwähnen. In dieser Phase boten sich der HSG mehrere Großchancen, die allesamt ungenutzt blieben. Die Hausherren konnten daraufhin durch zwei schnelle Treffer auf 12:13 verkürzen. Dennoch fanden die Gäste schnell zurück in die Spur und stellten durch die Treffer von Stumpf und Funk den alten Abstand her. Nun bot sich den zahlreichen Busecker Fans ein spannendes und ausgeglichenes Duell.

Die beiden Aufsteiger erhöhten den Spielstand Zug um Zug. Als die Gäste aber in der 47. Spielminute bei einer 16:19-Führung eine Zeitstrafe hinnehmen mussten, schaffte es die MSG kurzerhand den Anschlusstreffer zum 18:19 herzustellen. Nun zeigte die HSG Großen-Buseck/Beuern ihren Willen und den richtigen Einsatz, der den späteren Erfolg ebnen sollte. In den folgenden sieben Minuten erzielten die Gastgeber kein Treffer mehr. Dies lag zum Teil an der nun stark aufspielenden Abwehr, aber auch an Torhüter Schmidt, der neben einem Siebenmeter auch noch mehrere Paraden feiern durfte. Die Busecker nutzten diese Phase der Überlegenheit und bauten ihre Führung bis zur 56. Spielminute auf 18:23 aus. Damit war die Vorentscheidung in einer durchaus ansehnlichen Partie gefallen. Die Lindener versuchten in den letzten verbleibenden Minuten noch mit einer mannorientierten Deckungsvariante schnelle Ballgewinne zu erzielen. Allerdings umspielten die Busecker Akteure die offene Abwehr der Gastgeber zu oft, fanden immer wieder Lücken und erzielten noch drei einfache Tore. Am Ende gelangen der MSG zwar noch einige schnelle Treffer, was aber an dem verdienten 23:26-Sieg der Busecker nichts mehr ändern sollte.

Mit diesem wichtigen Sieg hat die erste Männermannschaft der HSG Großen-Buseck/Beuern die richtige Reaktion auf die zwei vorherigen Spiele gezeigt. Dank einer deutlich erkennbaren Steigerung in der Defensive, einer soliden Torhüterleistung und wenigen technischen Fehlern kann man den Platz im Tabellenmittelfeld behaupten. Durch die zwei sehr wichtigen Punkte ist das Punktekonto der ersten Mannschaft mit 18:16 Punkten nun leicht im Plus.

Der Fokus für die Männer Eins liegt aber schon auf dem Heimspiel am kommenden Samstag, den 16. Februar. Dort darf man die HSG Hungen/Lich in der Beuerner Willy-Czech-Halle begrüßen. Nach einem spannenden Hinspiel und einem Busecker Siegtreffer in letzter Sekunde, sind die Gäste sicherlich auf Wiedergutmachung für diese knappe Niederlage aus. Für unsere Männer geht es dabei um die nächsten zwei wichtigen Punkte gegen einen direkten Tabellennachbarn. Man darf sich also auf eine heiße, spannende und umkämpfte Partie freuen! Anpfiff der Begegnung ist um 20 Uhr. Die Mannschaft freut sich wieder über lautstarke Unterstützung von den Rängen der Willy-Czech-Halle!

Für die HSG Großen-Buseck/Beuern spielten:

Sebastian Schmidt (Tor), Marcel Lange (Tor), Benedikt Hahn, Pascal Schüler (1), Benjamin Stumpf (3), Florian Hirschmann, Andre Biedenkapp (4), Alexander Rigelhof (1), Erik Damm, Lukas Stein (2), Luca Funk (1), Christian Philipp (2), Jan Schneider (7/3) und Timon Fischer (5)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen