mnl Jgd A - 10.03.2019

HSG Großen-Buseck/Beuern – JSG Wetzlar/Niedergirmes 30:20 (16:06)

Siegeswille hält Mitverfolger auf Distanz
Durch eine überzeugende Willenskraft gelang es der männlichen Jugend A am 16. Spieltag in der Bezirksliga A die Serie auf vier Siege in Folge auszubauen und den Mitverfolger aus Wetzlar/Niedergirmes weiterhin auf Distanz zu halten.

Am vergangenen Sonntagnachmittag empfing die heimische HSG die Jugendspielgemeinschaft aus Wetzlar/Niedergirmes. Die rund 50 Zuschauer erhofften sich ein mehr als spannendes Spiel, denn zum einen befanden sich die Gäste zu diesem Zeitpunkt auf Tabellenplatz 4 und waren somit neben den „BuBes“ der direkte Verfolger auf einen oberen Tabellenplatz und zum anderen erreichte man im Hinspiel lediglich einen knappen 27:28 Auswärtserfolg.

Während den ersten zwölf Minuten zeichnete sich jedoch eine mehr als einseitige Partie ab. Neben der außerordentlich stark aufspielenden Abwehr, erwischte auch Torhüter Sven Preis in der Anfangszeit einen absoluten Sahnemoment. Jede Wurfmöglichkeit wurde entweder durch die Abwehr entschärft oder von Sven Preis pariert. Im direkten Gegenzug nutzen unter anderem Lukas März, Till Nauheimer und Tim Schneider die gewonnene Sicherheit und verwandelten nahezu jeden Torabschluss erfolgreich. So erblickten die anwesenden Zuschauer schnell ein 7:0 auf der Anzeigetafel. Kamen die Gäste nun in der Folgezeit durch kleinere Fehler auf Seiten der „BuBes“ doch zu erfolgreichen Torabschlüssen, so präsentierte sich die heimische Sieben weiterhin mit vollem Siegeswillen und setzte Tor für Tor nach. Den Schlusspunkt der ersten Hälfte setzte der souverän aufspielende Lukas März zum 16:6.

In der Halbzeitansprache betonte das Trainergespann Langer/Grassl, weiterhin die Konzentration hochzuhalten und den Gegner nicht durch leichte Fehler erstarken zu lassen.

Doch auch in der zweiten Halbzeit konnte man an eine geschlossene Mannschaftsleistung anknüpfen und die „BuBes“ gaben wie zu Beginn des Spiels mächtig Vollgas. Nachdem Christian Hez mit seinem Treffer zum 17:6 die Führung weiter ausbauen konnte, taten es ihm kurze Zeit später Till Nauheimer, Lukas März, Antonio Maluka und Tim Nachtigall gleich und erhöhten wiederrum auf die bis dato höchste Führung mit 22:8. Aber auch der eingewechselte Max Hesse vertrat Sven Preis mehr als würdig; er konnte mehrmals glasklare Wurfchancen entschärfen und anschließend blitzschnell in einen Tempogegenstoß verwandeln. Die Gäste konnten lediglich noch Ergebniskorrektur betreiben. Am Ende der Spielzeit verabschiedeten sich beide Teams mit einem 30:20 in den Feierabend.

Am kommenden Sonntag, den 17.03.2019 um 15:00 Uhr, steht das vorletzte Auswärtsspiel bei der gastgebenden HSG aus Gedern/Nidda an. Im Hinspiel gewann man dieses deutlich mit 34:18 und setzt auch im Rückspiel alles daran, das Spiel erfolgreich für sich zu entscheiden und die Siegesserie weiter auszubauen.

Für die HSG spielten:
Max Hesse und Sven Preis im Tor, Kevin und Christian Hez, Till Nauheimer, Elias Jughard, Tim Schneider, Antonio Maluka, Lukas März, Tim Jäger, Tim Nachtigall und wurden betreut von Florian Langer und Georg Grassl.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen